Startseite » Altersvorsorge

Ausscheiden aus dem Betrieb betriebliche Altersvorsorge

Ausscheiden aus dem Betrieb In Hinblick auf die betriebliche Altersvorsorge stellen sich viele Menschen die Frage, was passiert, wenn man den Arbeitgeber wechselt oder aus sonstigen Gründen aus einem Unternehmen ausscheidet. In diesem Fall bestehen verschiedene Möglichkeiten. Der Rentenanspruch nach einem Ausscheiden aus dem Unternehmen besteht nur fort, wenn einige Bedingungen erfüllt sind: Nur bei …

WeiterAusscheiden aus dem Betrieb betriebliche Altersvorsorge

Rürup-Förderung – betriebliche Altersvorsorge

Rürup-Förderung Die sogenannte Rürup-Rente lässt sich auch mit der betrieblichen Altersvorsorge verbinden. Auch hier erfolgt die Förderung über eine steuerliche Berücksichtigung der Beiträge bei der Jahressteuererklärung. Wie bei einem privaten Rürup-Vertrag zahlen Arbeitnehmer hier Beiträge aus dem Nettogehalt auf ein betriebliches Rentenkonto in Form einer Direktversicherung, eines Pensionsfonds oder einer Pensionskasse ein. Voraussetzung für die …

WeiterRürup-Förderung – betriebliche Altersvorsorge

Riester-Förderung – betriebliche Altersvorsorge

Riester-Förderung Auch über die Höchstgrenzen der Entgeltumwandlung hinaus lässt sich die betriebliche Altersvorsorge mit der staatlichen Riester-Förderung kombinieren. Hierzu haben Arbeitnehmer auch ein Anrecht. Sie können von ihrem Arbeitgeber verlangen, dass dieser einen Riester-konformen Durchführungsweg anbietet. Die Riester-Förderung ist vor allem für Familien mit Kindern attraktiv, aber auch für Personen mit einer hohen Grenzsteuerbelastung und …

WeiterRiester-Förderung – betriebliche Altersvorsorge

U-Kassen und Direktzusagen in der betrieblichen Altersvorsorge

U-Kassen und Direktzusagen Die Förderung bei Unterstützungskassen und Direktzusagen unterscheidet sich maßgeblich von den versicherungsförmigen Durchführungswegen. Hier besteht nämlich keine Förderung im eigentlichen Sinne, da es sich bei Beiträgen an die genannten Versorgungswerke nicht um Einkommen, sondern um noch nicht zugeflossenes Gehalt handelt. Aus diesem Grund sind hier Beiträge in unbegrenzter Höhe von Steuern befreit …

WeiterU-Kassen und Direktzusagen in der betrieblichen Altersvorsorge

Förderung bei Steuern und Sozialabgaben betriebliche Altersvorsorge

Förderung bei Steuern und Sozialabgaben Für betriebliche Altersvorsorge, die über Pensionskassen, Direktversicherungen und Pensionsfonds durchgeführt wird, gilt: Arbeitnehmer, die auf Teile ihres Bruttogehalts im Rahmen der Entgeltumwandlung verzichten, um es für die betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln, werden steuerlich gefördert. Beiträge bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze West (2.544 €, Stand: 2008) können steuerfrei geleistet werden und …

WeiterFörderung bei Steuern und Sozialabgaben betriebliche Altersvorsorge

Ersparnis Arbeitgeber betriebliche Altersvorsorge

Ersparnis für den Arbeitgeber Beiträge, die Arbeitgeber für die betriebliche Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter aufwenden oder die durch Entgeltumwandlung finanziert werden, können als Betriebsausgabe geltend gemacht werden und so zu einer Verringerung der Steuerlast beitragen. Die Höhe, in der Beiträge auf diese Art gefördert werden, hängt vom gewählten Durchführungsweg ab. Bei Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds können …

WeiterErsparnis Arbeitgeber betriebliche Altersvorsorge

Hinterbliebenenversorgungen betriebliche Altersvorsorge

Anforderungen an Hinterbliebenenversorgungen Zwar ist die Vererbung einer betrieblichen Altersversorgung nicht zulässig. Die Versorgung Hinterbliebener im Todesfall hingegen ist eine Möglichkeit, eine erworbene Anwartschaft auch im Todesfall nicht verfallen zu lassen und Angehörigen Sicherheit zu bieten. Der Gesetzgeber hat jedoch Auflagen gemacht, die den Kreis der potentiellen Begünstigten einschränken. Steuerlich anerkannte Hinterbliebene sind: Die Witwe …

WeiterHinterbliebenenversorgungen betriebliche Altersvorsorge

Regelung der Dynamisierunge der Renten

Regelung der Dynamisierunge der Renten Bekanntlich reduziert die Inflation ständig die Kaufkraft des Einkommens. Dies gilt natürlich auch für die Rente. Da Rentenleistungen oft über Jahrzehnte bezogen werden, kann die Inflation eine beträchtliche Wirkung haben. Um dem entgegenzuwirken, besteht eine gesetzliche Vorschrift zur Rentendynamisierung. Diese sieht wie folgt aus: Laufende Rentenzahlungen müssen vom Arbeitgeber alle …

WeiterRegelung der Dynamisierunge der Renten

Insolvenzsicherung betriebliche Altersvorsorge

Insolvenzsicherung Wer Kapital über eine betriebliche Altersvorsorge anspart, macht sich natürlich Gedanken darüber, wie es um die Sicherheit der Anlage bestellt ist. Diese spielt nicht zuletzt dann eine Rolle, wenn man über Entgeltumwandlung auf eigenes Gehalt zugunsten der Altersvorsorge verzichtet. Zur Sicherung von Ansprüchen aus der betrieblichen Altersvorsorge gegen Insolvenz bestehen folgende Regelungen: Arbeitgeber sind …

WeiterInsolvenzsicherung betriebliche Altersvorsorge

Vorschriften betriebliche Altersvorsorge

Vorschriften betriebliche Altersvorsorge Für die Durchführung der betrieblichen Altersvorsorge bestehen zahlreiche Regelungen, die Arbeitnehmer wie Arbeitgeber kennen sollten. Die wichtigsten Vorschriften gehen aus dem Betriebsrentengesetz, dem Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG), hervor. Es regelt etwa, wann Ansprüche auf Betriebsrenten nicht mehr verfallen können, welche Maßnahme Arbeitgeber zum Schutz des Altersvermögens etwa für einen …

WeiterVorschriften betriebliche Altersvorsorge