Startseite » Handyversicherung

Handyversicherung

Allgemeine Informationen über Handyversicherungen

Dass man seit geraumer Zeit für sein Smartphone eine Handyversicherung abschließen kann, dürfte für keinen eine Offenbarung darstellen. Jedoch trifft man im Netz öfters mal auf Kommentare und Meinungen, aus denen einem sofort klar wird, dass hier auf jeden Fall ein enormer Informations-Nachholbedarf besteht. Einige Menschen verstehen einfach den Sinn und Zweck einer Handyversicherung nicht und haben ihr gegenüber falsche Erwartungen.

Was kann man von einer Handyversicherung erwarten und was genau umfasst sie?

Also, damit es vor vornherein jedem klar wird: eine Handyversicherung ist keine Allheillösung. Sie hat sowohl ihre Stärken, als auch ihre Schwächen, übrigens wie jede andere Art von Versicherung auch.

Von einer Handyversicherung kann man höchstens den Schutz des Telefons selbst und seiner Komponenten erwarten. Die auf dem Smartphone befindlichen Daten werden nicht mitversichert, was auf gut Deutsch heißt: ist das Gerät einmal weg, gehen die auf ihm befindlichen Daten auch verloren!
Dafür gibt es schließlich Backups

Eine Smartphone Versicherung bietet jedoch Leistungen an, die Ihr Telefon praktisch gegen alle gängigen Gefahren aus dem Alltagsleben absichern können. Hier eine kurze Übersicht einiger Standard-Gefahren, die bei keinem Anbieter fehlen dürfte:

  • Flüssigkeitsschäden
  • Konstruktionsfehler
  • Bedienungsfehler
  • Sturzschäden
  • Diebstahl

Es gibt je nach Anbieter viele andere Zusatzleistungen, wie z. B. Schutz gegen Vandalismus, Blitzschlag, Explosion u.s.w. Wie man sieht, sind einige von denen eher exotisch, als praktisch, sodass es sich hier nicht lohnt dafür noch extra zu bezahlen.

Was viele Menschen irrtümlich annehmen, ist der Glaube, dass bei einem vollen Verlust des Smartphones, z. B. durch Diebstahl, ihnen die vollen Kosten des Telefons zurückerstattet werden. Dies ist meistens eher eine Ausnahme, als die Regel!
Es gibt natürlich Handy-Versicherer, die es tun, meistens wird jedoch nur ein bestimmter Teil des Schadens kompensiert. Dieser Teil kann nach einem Zeitwert des Smartphones gemessen werden oder einfach nur ein bestimmter Wert sein, der von Jahr zu Jahr unterschiedlich ausfällt.

Diese Werte kann man meistens aus einer speziellen Datentabelle ablesen, die der Anbieter jedem Versicherten zur Verfügung stellt.

Fazit zur Handyversicherung

Sie sehen also, dass es sich durchaus lohnen kann, sich mit dem Thema Handyversicherung zu beschäftigen, bevor man einen Vertrag unterschreibt. Am Ende muss man schließlich nur alle Pro’s und Contra’s abwägen, die bei jedem sicherlich unterschiedlich ausfallen werden, und eine Entscheidung treffen.

Worauf ist bei der Wahl zu achten? Der Handyversicherung Vergleich

Sie haben festgestellt, dass eine Handyversicherung sich für Sie lohntund haben nun für sich entschieden Ihr Smartphone zu versichern. Jetzt muss nur noch die Frage geklärt werden, was bei der Wahl oder einem Handyversicherung Vergleich zu beachten ist.
Der Markt für Handyversicherungen bietet aktuell relativ viele Anbieter, auch wenn es doch nicht so viele sind, wie für klassische Versicherungen.

Sie alle weisen teilweise erhebliche Unterschiede vor allem bei den Kosten und Leistungen auf, aber auch in anderen nicht unwichtigen Punkten. Es ist immer zu empfehlen die einzelnen Anbieter auf diese Punkte zu testen und sie dann direkt miteinander zu vergleichen. Es ist natürlich eine der Aufgaben, die man eher ungerne tut, aber sie ist nötig, um beispielsweise versteckte Kosten zu vermeiden. Wem dies zu öde ist, der kann sich den Handyversicherung Vergleich auf

Nun kommen wir mal zu den wichtigen Details, die für eine Handyversicherung wichtig sind.

Die Leistungen stellen für die meisten Kunden sicherlich die Oberpriorität. Man möchte natürlich für sein bezahltes Geld auch immer etwas bekommen. Handy-Versicherer bieten ihre Leistungen meistens in Tarifen oder Paketen an. Dies ist ein wichtiger Punkt, weil daraus einem ersichtlich wird, dass es keine individuelle Handyversicherung geben kann, was bedeutet, dass es nicht möglich ist eine einzelne Leistung zu buchen(z. B. Versicherung gegen Diebstahl), man kann eben nur zwischen den einzelnen Tarifen unterscheiden. Dies hat natürlich eine Auswirkung auf die Preise, da man praktisch nicht immer dafür bezahlt, was man auch immer braucht, sondern auch zusätzlich für Dinge, die einfach nur im Paket mitverkauft werden.

Bevor man einen Vertrag unterschreibt, sollte man ganz klar festlegen, was man auch wirklich braucht. Oft stecken in den Paketen solche Sachen, wie z.B. Versicherung gegen Blitzschlag oder Sabotage. Mal ganz ehrlich, wem ist dies im echten Leben denn schon mal passiert? Wenn das Smartphone in einer Hosentasche vom Blitz getroffen wird, dann wird es für diese Person wohl keine Rolle mehr spielen, ob das Telefon versichert war oder eben nicht

Es gibt jedoch Gefahrsituationen im Leben, die etwas öfter auftreten können. Hier eine kurze Übersicht der Fälle, die bei keiner Handyversicherung fehlen dürfen:

  • Flüssigkeitsschäden
  • Displaybruch
  • Diebstahl
  • Brandschäden
  • Konstruktion- und Bedienungsfehler
  • Überspannung und Kurzschluss

und andere.

Das zweitwichtigste Kriterium beim Handyversicherung Test ist bestimmt die Höhe der Versicherungsbeiträge. Die Kosten dürfen tatsächlich die Idee einer Smartphone Versicherung nicht unwirtschaftlich machen. Hier hilft nur beim gegebenen Leistungspaket ein direkter Vergleich verschiedener Anbieter bezüglich der Kosten. Je niedriger, desto besser für Ihren Geldbeutel, versteht sich.

Am Ende gilt nur eine Balance zwischen den oben genannten Punkten zu finden. Eine günstige Versicherung mit tollsten Leistungen ist genauso nutzlos, wie auch im umgekehrten Fall.

Doch die Versicherung muss auch noch mehr bieten.

Sie muss nämlich dem potentiellen Kunden klar strukturierte und verständliche Verträge zu Verfügung stellen. Die Vertragsbedingungen müssen auf jeden Fall ganz gründlich studiert werden! Nur so kann man den Überraschungen entgehen und versteckte Kosten vermeiden.

In den Vertragsbedingungen sind auch solche wichtige Punkte zu prüfen, wie Vertragslaufzeit, Selbstbeteiligung, evt. Teilerstattung.

Versuchen Sie, bevor Sie den Vertrag unterzeichnen, Ihre Bekannten und Freunde über den Anbieter Ihrer Wahl zu befragen. War vielleicht einer von ihnen schon versichert und kann mit Ihnen seine Erfahrungen teilen? Klar, ihre Meinungen könnten eher subjektiver Art sein, sind jedoch auch mitzuberücksichtigen. Auch die Meinungen aus dem Netz bezüglich verschiedenen Handyversicherungen sollten nicht unterschätzt werden. Auf diese Weise wird Ihnen der Handyversicherung Vergleich gelingen.

 

Wann und für wen ist eine Handyversicherung sinnvoll?

Wann und für wen ist eine Handyversicherung sinnvoll? Nachdem wir uns im letzten Artikel dem Mythos „Handyversicherung“ auf die Spur gekommen sind und die Wahrheit aufgedeckt haben, dürfte nun jedem klar sein, was genau sich hinter einer Handyversicherung verbirgt. Außerdem wurde deutlich, dass man bezüglich einer Smartphone Versicherung realistische Erwartungen haben sollte. Doch eine wichtige Frage bleibt …

WeiterWann und für wen ist eine Handyversicherung sinnvoll?

Posted in Handyversicherung | Tagged | Kommentare deaktiviert für Wann und für wen ist eine Handyversicherung sinnvoll?